Zurück

PFHxS jetzt auf Kandidatenliste

14. Juli 2017

Am 10. Juli 2017 hat die ECHA einen weiteren Stoff in die Kandidatenliste der SVHC (Substances of very high concern) aufgenommen. Bei dem Stoff handelt es sich um die Perfluorhexansulfonsäure (PFHxS) und deren Salze. PFHxS wurde aufgrund seiner Eigenschaft sehr persistent und sehr bioakkumulierbar zu sein nach Art. 57e der REACH-Verordnung in die Kandidatenliste aufgenommen. PFHxS ist noch nicht unter REACH registriert. Mögliche Verwendung findet er als Weichmacher, Schmierstoff, Benetzungsmittel, Tensid, Korrosionsschutz und in Feuerlöschschäumen.

Weiterhin wurden die Einträge zu Bisphenol A (BPA) und vier Phthalaten (BBP, DEHP, DBP und DIBP) aktualisiert um deren endokrin-wirksame Eigenschaften auf die menschliche Gesundheit mit aufzunehmen.

Die Kandidatenliste führt somit derzeit 174 Stoffe mit besonders besorgniserregenden Eigenschaften. Mit der Aufnahme eines Stoffes in die Kandidatenliste unterliegt dieser umfangreichen Informationspflichten. Ist ein SVHC in einem Erzeugnis in einer Konzentration über 0,1 Massenprozent enthalten, gelten die Informationspflichten gemäß Art. 33 der REACH-Verordnung.

Weitere Informationen zu SVHC-Stoffen befinden sich auf der Internetseite der ECHA.

Ausführliche Informationen zur Kandidatenliste und den Informationspflichten finden Sie auf der Internetseite des Netzwerks REACH@Baden-Würrtemberg .